23​/06

Tugsal Mogul gewinnt beim NRW-Theatertreffen

23.06.2014 – Tugsal Moguls Rechercheprojekt Die deutsche Ayse – Türkische Lebensbäume  (Produktion: Theater Münster) hat beim NRW-Theatertreffen 2014 den Publikumspreis sowie den Preis der Jugendjury gewonnen.

Montiert aus eigenen Erinnerungen, vor allem aber aus Interviews mit drei Türkinnen der ersten Einwanderergeneration, ist Die deutsche Ayse «ein spitzzüngiges Sittenbild über die Anfänge der Migration in Deutschland. Über drei starke Frauen, die trotz aller Anfeindungen voller (Überlebens-)Elan mitwirkten am wirtschaftlichen Wiedererstarken ihrer neuen Heimat … Tugsal Mogul schaut tief hinein in die Abgründe der deutschen Gesellschaft der 1960er und 70er Jahre. Er persifliert aber gleichermaßen auch türkische Verhaltensmuster.» (Westfälische Nachrichten)